Titelbild: Gesundheitspsychologie und Verhaltensmedizin

Die Abteilung Gesundheitspsychologie und Verhaltensmedizin (GPV) wurde auf den 1. August 2018 etabliert und stellt eine Erweiterung des Lehr – und Forschungsangebotes des Instituts für Psychologie der Universität Bern dar. Insbesondere wurde mit der neuen Abteilung die Ausrichtung der Phil.-hum. Fakultät auf physische Gesundheit und  Wohlbefinden Rechnung getragen.

Folgende Schwerpunkte werden untersucht und gelehrt:

  • Gesundheitsförderung, Prävention und Rehabilitation
  • Konzepte des Gesundheitsverhaltens
  • Psychologische Sicht auf körperliche Erkrankungen
  • Psychologische Interventionen im medizinischen Umfeld

Da sich die Gesundheitspsychologie und besonders die Verhaltensmedizin viele Aspekte, besonders bezüglich der Intervention mit der Klinischen Psychologie teilen, werden auf der Ebene Lehre Vorlesungen und Seminare in der Regel von beiden Abteilungen gegenseitig anerkannt. Unterschiedlich sind die Abteilungen hinsichtlich der Forschungsfelder, besonders hinsichtlich der Ausrichtung auf den Erhalt der psychischen und physischen Gesundheit sowie der Resilienz bezüglich kritischen Lebensereignissen und den psychologischen Determinanten zum Gesundheitsverhalten.